Diesel- und Kruppstraße

Während des Nazi-Regimes richteten die Nazis in deutschen Großstädten oder im Umland Internierungslager ein, in denen Sinti*zze und Rom*nja zur Massendeportation in KZs und Vernichtungslager gesammelt wurden und die selbst KZ-ähnliche Zustände bereit hielten. In Frankfurt gab es solche sogenannten "Kommunalen Konzentrationslager" 1937-1942 in der Dieselstraße und ab 1942 in der Kruppstraße. 

Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.